Das aktuelle Programm der ROB können Sie per Mausklick auf das Bild einfach downloaden!


Regionale Offene Behindertenarbeit ROB
Bad Tölz | Geretsried

Die Regionale Offene Behindertenarbeit ROB bietet für Menschen mit Behinderung ein buntes Freizeitprogramm.

Die Regionale Offene Behindertenarbeit ROB informiert kostenlos Menschen mit Behinderung, Eltern und Angehörige über Alles rund um eine Behinderung.

Auch Familien werden von der ROB unterstützt.

Dabei werden Menschen mit geistiger Behinderung stunden- oder tageweise betreut und gepflegt.

Das Angebot Freizeit-Bildung-Begegnung sorgt für die Freizeitgestaltung für Menschen mit Behinderung.

Es wird gemeinsam mit ihnen abgesprochen.

Vom Schiffsausflug über den Kinobesuch bis hin zur Theaterfahrt ist alles im Angebot.

Das vielfältige Programm wird alle drei Monate neu gemacht.

Teilnehmen kann jeder aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen - ob mit oder ohne Behinderung!

Eintritte, Kosten für Bewirtung in Gaststätten und einen geringen Unkostenbeitrag zahlt jeder selbst.

Es gibt auch einen kostengünstigen Fahrdienst.

Familien tragen die Hauptlast der Förderung, Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderung. Die Regionale Offene Behindertenarbeit (ROB) will genau hier helfen. Wir bieten eine flexible und den jeweiligen Bedürfnissen der Familien angepasste Unterstützung an. Diese umfasst den Bereich Freizeit-Bildung-Begegnung (FBB) und den Familienunterstützenden Dienst (FuD) für Menschen mit Behinderungen. Die Angebote und Dienstleistungen der ROB können Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen in Anspruch nehmen. Ebenso stehen die ROB Menschen mit einer Sinnesschädigung oder chronisch kranken Menschen, die zum Personenkreis der §§53 ff SGB XII gehören, offen. Selbstverständlich sind auch Familienangehörige und Freunde herzlich willkommen.

Zu beiden genannten Bereichen - Familienunterstützender Dienst und Freizeit-Bildung-Begegnung - gehört natürlich auch die kostenfreie Beratung und Information für Menschen mit Behinderung, Eltern und Angehörige.

Das Angebot der Regionalen Offenen Behindertenarbeit erscheint vierteljährlich und steht zum Download (siehe linke Spalte) zur Verfügung.